Table of Contents Table of Contents
Previous Page  224 / 401 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 224 / 401 Next Page
Page Background

224

competence

Handschutz Made in Germany

Kompetenzzentrum

Produktion /

Logistikzentrum /

Made in Germany

Dies bedeutet für Sie:

Ihr Vorteil:

Forschung /

Entwicklungszentrum

Dies bedeutet für Sie:

Ihr Vorteil:

Mess- /

Anwendungstechnik

Dies bedeutet für Sie:

Ihr Vorteil:

Kooperation /

Schulungszentrum

Dies bedeutet für Sie:

Ihr Vorteil:

– Hochflexible moderne

Fertigungszellen

– Schwerpunkt

Beschichtungstechnologie

– Lager für Standardprodukte

und Sonderlösungen

– Direkte Kommunikation

mit dem Herstellerwerk

– Schnelle Auftragsbearbei-

tung

– Kurze Wege

– Flexible Umsetzung von

Sonderlösungen möglich

– Maßgeschneiderte Schutz-

lösungen aus einer Hand

– Höchster Qualitätsstandard

– Zuverlässigkeit

– Kurze Lieferzeiten

– Senkung Ihrer Lagerkosten

– Voll integrierter Entwick-

lungsprozess über alle

Prozessstufen hinweg

– Entwicklungslabor

(Beschichtungstechnologie,

Compoundig)

– Technikum für die Proto-

typenfertigung

– Stricklabor

– Eigene Näherei

Erarbeitung kundenindivi-

dueller Lösungen.

Modifikation bestehender

Produkte:

– Technisch (z. B. Isolierfutter)

– Optisch (z. B. andere Farben,

Sonderkennzeichnung)

– Einzelanfertigung

(Versehrtenhandschuhe)

– Komplette Neuentwicklungen

– Optimale Problemlösungen

für jeden Arbeitsplatz

– Produkte mit höchster

Trageakzeptanz

– Kostenoptimale Lösungen

für alle Abteilungen

– Prüflabor für Standard-

prüfungen nach EN 388

– Chemielabor für kunden-

spezifische Permeations-

prüfungen nach EN 374

– Speziallabor für Sonder-

prüfungen (Antistatik,

Gripmessung, Klimatester)

– Detaillierte Angabe zu

Inhaltsstoffen bzgl.

allergener Substanzen

– Unterstützung der kunden-

spezifischen Arbeitsplatz-

analyse durch „harte“

Messwerte

– Schnelle Vorabprüfungen

von kundenspezifischen

Neuentwicklungen

– „Geprüfte“, schadstofffreie

Produkte

– Schnelle Reaktionszeiten

bei Sonderanfragen

– Unterstützung durch

Produktspezialisten und

Anwendungstechniker

vor Ort

– In Zusammenarbeit mit der

uvex academy Handschutz-

seminare

– Kooperation mit medizini-

schen Forschungsinstituten,

Arbeitsmedizinischen

Instituten etc.

– Werks- und Laborführungen

für Arbeitsgruppen aus

Wissenschaft und Industrie

– Mitglied im BvH sowie

aktive Mitarbeit in zahl-

reichen Arbeitsgruppen

– Kooperation zu allen Fragen

rund um den Handschutz

– Zugriff auf ein Netzwerk von

Handschutzspezialisten

– Weiterbildungsmöglichkeiten

– Input zu Fachthemen

– Kooperationsmöglichkeiten